Reise nach Graz

Graz ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem eigenen Auto gut aus dem In- und Ausland erreichbar. Die Stadt hat einen Hauptbahnhof für Nah- und Fernverkehrszüge, einen internationalen Flughafen und wird regelmäßig von Fernbuslinien angesteuert. Da sowohl die Autobahnen A2 und A9 bei Graz vorbei führen, ist die Stadt mit dem Auto schnell erreichbar. Damit bietet die steirische Landeshauptstadt eine gute Gelegenheit, die gute Anbindung für eine Städtereise inklusive einer Sightseeing-Tour zu den Sehenswürdigkeiten oder einen Urlaub in der Steiermark zu nutzen.

Mit dem Zug nach Graz reisen

Der Grazer Hauptbahnhof ist über direkte Zugverbindungen beispielsweise von Wien, Salzburg, Linz und Innsbruck oder auch von München und Frankfurt zu erreichen. Am Hauptbahnhof angekommen, können Reisende entweder in die Straßenbahnlinien 1,3,6 und 7 oder in eine der öffentlichen Buslinien am überdachten Bahnhofsvorplatz umsteigen. Alternativ warten vor dem Hauptbahnhof Taxis zu jeder Tag- und Nachtstunde.

Die Halle vom Grazer Hauptbahnhof steht unter Denkmalschutz. Die Innenwände sind seit dem Kulturhauptstadtjahr 2003 mit einer textilen Kunststoffverkleidung mit aufgedruckten, geometrischen Figuren ausgekleidet. 2016 wurde das Projekt Graz Hauptbahnhof 2020 abgeschlossen. Im Rahmen des Projekts wurde der Hauptbahnhof für seine Funktion als Nah- und Fernverkehrsknoten umgebaut und erweitert. Damit ist der Hauptbahnhof für die Anbindung der S-Bahn und der künftigen Koralmbahn gut gerüstet. So wurden die Bahnsteige verlängert und neu überdacht, die Bahnsteigkanten erhöht und ein neuer Bahnsteig für die GKB-Bahn errichtet. Der Hauptbahnhof in Graz ist nun zu 100 % barrierefrei ausgebaut und ein Personentunnel zum Wasserturm in der Waagner-Biro-Straße verlängert. Damit ist der Hauptbahnhof auch von der Eggenberger-Seite erreichbar.

Flug nach Graz

Anreise Graz Flugzeug

Abhängig vom Sommer– und Winterflugplan ist Graz mit dem Flugzeug relativ gut erreichbar. Linienflüge heben regelmäßig von Wien, München, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Istanbul oder beispielsweise Lissabon nach Graz ab. Im Erdgeschoß des Parkhauses, der Zugang ist überdacht vom Ankunftsbereich erreichbar, finden Reisende die Autovermieter Avis, Europcar, Hertz, Megadrive und Sixt. In wenigen Kilometern findet sich die Auffahrt zur Autobahnen A2/A9.

Vom Flughafen zum Zentrum von Graz sind es mit dem Taxi rund 20 Minuten. Der Taxistand ist direkt vor der Fluggasthalle nahe beim Ankunftsbereich zu finden. Alternativ ist der Grazer Flughafen per Bus & Bahn an die Stadt angebunden. Die Buslinien 630 und 631 halten am Terminal, die Haltestelle Flughafen vom Regionalzug S5 ist über einen rund 300 Meter entfernten und überdachten Fußweg erreichbar.

Der Flughafen Graz ist barrierefrei, gekennzeichnete Parkplätze befinden sich in kurzer Distanz zum Terminal. Spezielle WC-Anlagen sind mit dem „eurokey-system“ ausgestattet.

Thermenurlauber können ein kostenpflichtiges Angebot der Tourismusregion Thermenland nutzen und sich mit einem Shuttledienst vom Flughafen in einen der sechs Thermenorte bringen lassen. Der Tansfer ist mindestens vier Tage vor Anreise beim Vermieter im Thermenland Steiermark zu bestellen.

Busreisen nach Graz

Eine beliebte und kostengünstige Möglichkeit für eine Anreise nach Graz sind Fernbusse. Hier bietet beispielsweise Flixbus Busfahrten von und zu vielen Städten in Österreich sowie Deutschland, Italien, Slowenien oder Kroatien. Städtetrips sind so beliebt wie nie, gerade bei jungen Leuten. Mit einem InterFlix-Ticket können Reiselustige günstig und bequem für 99 Euro fünf Fahrten zu den verschiedensten Zielen im gesamten FlixBus-Streckennetz unternehmen. Damit können individuelle Fahrten oder Rundreisen gebucht werden.

Fahrt mit dem Auto nach Graz

Bei der Nutzung der Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich muss eine Vignette gekauft werden. Diese sind beispielsweise auf Tankstellen vor Grenzübergängen erhältlich. Aus dem Norden und Süden erreicht man Graz über die Autobahn A9. Aus dem Westen über die Autobahn A2. Abfahrten sind Graz-Nord, Graz-West und Graz-Ost. Mehrere P+R Parkplätze in den äußeren Bezirken bieten eine gute Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmitteln umzusteigen und bequem in das Zentrum zur Altstadt zu gelangen. Im Grazer Zentrum sind Parkplätze eher rar und kostenpflichtig. Als Alternative bieten sich Tiefgaragen & Parkhäuser an.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here