Start Fasching in Graz

Fasching in Graz

Zum Fasching in Graz verkleiden sich die Menschen, tragen bunte Kostüme & Hüte oder schauen dem närrischen Treiben beim Grazer Faschingszug in der Innenstadt zu. Etwas mehr als 50 Jahre ist es her, als eine regionale Zeitung den Grazer Fasching zum Leben erweckte. Im Rahmen von einem Faschingscherz wurde damals die Grazer Hauptbrücke getauft. Der Name blieb der wichtigen Brücke bis zum Jahr 2012.

Neben dem Treiben der Faschingsnarren wird am Faschingsdienstag auch gerne gefeiert uns geschmaust. Während des ganzen Faschings stehen Faschingskrapfen hoch im Kurs. Natürlich werde diese auch beim Faschingsumzug verteilt. Am Aschermittwoch, dem Tag nach dem Faschingsdienstag, wird in den Lokalen und zu Hause gerne ein Heringsschmaus aufgetischt.

Woher kommt das Wort Fasching? Bereits ab dem 13. Jahrhundert tauchte das in Österreich, Bayern und Sachsen gebräuchliche Wort im Hochdeutschen als „vaschanc“ und „vaschang“ auf und ist vom Fastenschank – dem letzten Ausschank von alkoholischen Getränken vor der damals strengen Fastenzeit – hergeleitet.

Faschingszug Graz – Revue „Das Steirerland im Narreng’wand“

Der letzte Faschingszug der Kleinen Zeitung fand am Faschingsdienstag, den 25. Februar 2020 in der Grazer Innenstadt statt. Bei kostenloser Teilnahme konnte jeder beim Faschingszug in Graz mitmachen - egal ob Verein, Stammtisch, Familie, Freundeskreis oder als Einzelperson. Eine Jury vergab Geld- und Sachpreise für die besten und interessantesten Kostüme und dekorierte Wagen. 📷 Am Ende des Artikels findest du unsere Fotostrecke mit den besten Faschingsbildern. Das Steirerland im Narreng’wand im ORF ORF 2 ließ am Faschingsdienstag, den 16. Februar 2021 das närrische Treiben in der Murmetropole beim traditionellen Faschingszug der Kleinen Zeitung Revue passieren: Das TV-Special „Das Steirerland im Narreng’wand“ drehte...

Graz Aktuell

Graz Tipps