Das Schloss Eggenberg im Grazer Bezirk Eggenberg ist eine barocke Schlossanlage und ist eines der wertvollsten Kulturgüter in Österreich. Am 1.8.2010 wurde das Schloss Eggenberg von der UNESCO in die Weltkulturerbe Liste aufgenommen. Damit gehört das Schloss in einen Kreis von 900 schützenswerten Denkmälern.

Vom Frühling bist zum Winter ist der Park vom Schloss Eggenberg ein beliebtes Naherholungsziel für Kinder und Erwachsene. Im Schlosspark hat jede Jahreszeit ihren besonderen Reiz. Im Frühling wenn die Gräser und Blumen erblühen erfreuen sich die Grazer an der aufwachenden Natur, im Sommer spenden viele alte Bäume Schatten an heißen Tagen, im Herbst treibt es die Natur im Park besonders bunt und wenn es im Winter in Graz geschneit hat, können die Städter romantische Spaziergänge entlang der verschneiten Wege machen. Wegen der besonderen romantischen Stimmung und der landschaftlichen Schönheit dieser Sehenswürdigkeit und der geschützten Anlage, ist der Schloss Eggenberg Park bei vielen Hochzeitspaaren beliebt.

Die bekanntesten Bewohner im Schloss Eggenberg Park sind Pfaue mit ihrem prächtigen Federkleid – die Tiere laufen frei im Park herum und sind begehrte Fotomotive. So vertraut den Tieren unser Anblick auch ist, sie wissen einen Abstand zu uns Menschen gerne zu schätzen. Aber hin und wieder traut sich der eine oder andere Pfau doch zu einem Besucher hin, sofern dieser Futter anbieten kann.

Interessantes über das Schloss Eggenberg

Schloss Eggenberg
UNESCO Feier vom Schloss Eggenberg – Das Bild zeigt die Vorderseite des Gebäudes

Die Anzahl der 365 Außenfenster entspricht den Jahreszahlen. 31 Räume (wie der größte Monat) behergt jedes Stockwerk, 24 Prunkräume stehen für 24 Stunden. Die 24 Prunkräume haben 52 Fenster und das entspricht die Wochenanzahl im Jahr. Im Planetensaal kommen 12 Monate und 7 Wochentage hinzu. Bereits 1682 gab ein Bildprogramm von Sternzeichen- und- Planetenbildern dem Planetenraum seinen Namen.

Weitere Details:

Im Schlafzimmer übernachtete 1765 Maria Theresia, Kaisern von Österreich, für fünf Tage in Graz. Noch heute ist das barocke Schlafzimmer im Originalzustand. Das Römische Zimmer ist einer von 24 unveränderten Prunkräumen mit original barocker Ausstattung. Den Mittelpunkt vom Schloss Eggenberg und ältesten Teil vor 1470 stellt die gotische Marienkapelle dar. Das Gartenzimmer ist eines von füng Räumen mit einer schönen bemalten Wandbespannung aus dem Jahre 1760. Ein japanischer Paravent überdauerte im japanischen Kabinett fast 250 Jahre unerkannt. Im Spielzimmer stehen Spieltische auf dem die Familie Eggenberg mit Ihren Gästen Karten spielte.

Schloss Eggenberg & Schlosspark Öffnungszeiten

Innenhof Schloss Eggenberg
Imposanter Blick im Innenhof vom Schloss Eggenberg

Die Prunkräume sind nur im Rahmen einer Führung zugänglich. Diese werden vom April bis Oktober, zwischen Dienstag und Sonntag und an Feiertagen um 10, 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr sowie gegen Voranmeldung angeboten. Der Schlosspark und die Gärten haben von April bis Oktober, täglich zwischen 8 und 19 Uhr sowie von November bis März, täglich zwischen 8 und 17 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise Schloss Eggenberg und Schlosspark

Schloss Eggenberg Winter
Das Schloss Eggenberg präsentiert sich in seiner schönsten winterlichen Pracht. Davor einer der bekannten Pfaue des Parks.

Schloss Eggenberg:

Mit einer Eintrittskarte kann man an einem Tag die Prunkräume, Archäologiemuseum, Alte Galerie und Münzkabinett besichtigen. Der Besuch der Prunkräume ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

  • Erwachsene 11,50 €
  • Erwachsene mit Joanneumskarte (Eintritt frei, nur Führungspreis) 2,50 €
  • Gruppen ab 7 Personen, Seniorinnen/Senioren, Menschen mit Behinderung(en) 9,50 €
  • Schüler, Lehrlinge, Studierende unter 27 Jahren, Präsenz- und Zivildiener 5,50 €
  • Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder unter 14 Jahren) 23 €
  • Kinder unter 6 Jahren frei

Schlosspark & Gärten:

Schloss Eggenberg Park
Ein schöner Park mit einem Teich umgibt das Schloss Eggenberg

Mit einer Eintrittskarte nur für den Schlosspark und die angrenzenden Gärten kann man diese einen ganzen Tag lang besuchen.

  • Erwachsene: 2 €
  • Schüler, Lehrlinge, Studierende unter 27 Jahren, Präsenz- und Zivildiener: 1 €
  • Jahreskarte Erwachsene: 14 €
  • Jahreskarte Schüler, Lehrlinge, Studierende unter 27 Jahren, Präsenz- und Zivildiener: 7 €
  • Schüler im Klassenverband mit Schulkarte: Eintritt frei
  • Kindergartengruppen: Eintritt frei
  • Kinder unter 6 Jahren. Eintritt frei
  • Besitzer einer Joanneumskarte können den Schlosspark und die Gärten ohne Gebühren besuchen.

Erreichbarkeit Schloss Eggenberg

Das Schloss Eggenberg erreicht man einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, den Straßenbahnen der Linie 1 und 7.

  • Linie 1: Mit der Straßenbahn der Linie 1 bis zur Haltestelle „Schloss Eggenberg“, anschließend circa 10 Gehminuten die Schloßstraße entlang bis zum Eingang.
  • Linie 7: Mit der Straßenbahn der Linie 7 fährt man bis zur Haltestelle „Franz-Steiner-Gasse“ und geht circa 10 Minuten die Eggenberger Allee entlang bis zum Eingang des Parks.

Parkplätze stehen vor dem Schloss als „Grüne Zone“ ausgewiesen ebenso zur Verfügung.

Mehr zum Thema Schloss Eggenberg

Pfau
Regeln für das Fotografieren im Schloss Eggenberg Park

Ein wichtiger Hinweis für Fotografen: Laut dem Universalmuseum Joanneum ist das Fotografieren und Filmen in Ausstellungen ausschließlich zu privaten Zwecken und nur ohne Blitz und Stativ erlaubt. Aufnahmen für Veröffentlichungen sind nur mit vorheriger Genehmigung der Universalmuseum Joanneum GmbH möglich. Diese behalten sich aus urheberrechtlichen Gründen vor, das Filmen und Fotografieren im Ausstellungsbereich generell zu untersagen.

1 Kommentar

  1. Hmmm…. ist die UNSECO eine Parallelorganisation zur UNESCO (s. Überschrift und in Absatz 1) ???
    😉
    Schrloss Eggenberg ist prächtig, hoch interessant und ein Besuch dort sehr empfehlenswert!
    Viele Grüße!
    Karl Boegner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here