Ein Spaziergang in einem der Grazer Parks ist etwas Wunderbares. Raus an die frische Luft und man kommt sofort auf andere Gedanken, kann die Seele baumeln lassen und den Kopf frei kriegen. Wenn die Temperaturen wieder steigen, dann lockt es alle großen und kleinen Grazer nach draußen. Die Parks in Graz sind einzigartig und laden zum Verweilen ein.

Die Kombination aus dem sattem Grün der Bäume und Wiesen, gepaart mit den plätschernden Brunnen, sind ein Garant für gute Laune und Urlaubsfeeling in der Stadt. Graz – das Herz der grünen Steiermark. Und die vielen Parks und Grünflächen spiegeln dies wider.

Stadtpark

Stadtpark im Sommer

(Glacisstraße, 8010 Graz) Der Stadtpark ist das Wohnzimmer der Grazer Einwohner und gleichzeitig auch die größte Parkanlage in Graz. Er erstreckt sich entlang der Glacisstraße von der Oper weg mit seinen schönen Alleen. Es flaniert sich wunderbar und viele Vierbeiner werden hier ausgeführt von ihren BesitzerInnen. Spaziert man weiter nördlich und überquert die Verkehrsstraße, gelangt man in den Hauptteil des Parks.

Sehen und gesehen werden lautet die Devise im Café Promenade in der Erzherzog-Johann Allee. Fans von hippen Beats gehen besser ein paar Schritte weiter in den Park hinein um im Parkhouse, welches schon fast eine Institution ist, Platz zunehmen. Die kleinen Parkbesucher können sich auf dem nahegelegenen Spielplatz austoben oder nach den Eichhörnchen, auch Stadtpark Hansis genannt, Ausschau halten. Alle, die einen guten Blick auf den Uhrturm haben möchten, gehen zum Brunnen am Platz der Menschenrechte, kurzum Stadtparkbrunnen genannt.

• Zentral gelegen, leicht erreichbar
• viele Bäume, ausreichend Schatten im Sommer
• Spielplatz

Burggarten

Burggarten im Herbst Graz
Der herbstliche Burggarten mit Blick auf den Uhrturm.

(Hofgasse 15, 80 Graz) Der Burggarten ist Teil des Stadtparks und doch einzeln zu erwähnen. Dort befindet sich auch die ehemalige Orangerie. Idyllisch, gepflegt und hervorragend geeignet für Veranstaltungen besonderer Art. Der Zugang erfolgt über ein unscheinbares Tor in der Erzherzog-Johann Allee.

• Sehr ruhig
• Location kann angemietet werden für Events

Schloßberg Park & Gärten

(Am Schoßberg, 8010 Graz) Wer es bis nach Graz geschafft hat, der kommt am Schlossberg und dem Grazer Uhrturm nicht vorbei. Ob mit dem Lift vom Schlossbergplatz, mit der Schlossbergbahn oder gleich zu Fuß hinauf – der Weg nach oben lohnt sich. Man wird mit einer tollen Aussicht belohnt und hat einen tollen Rundum Blick auf die Dächer von Graz, wie zum Beispiel das Kunsthaus, die Mur oder die Herz- Jesu Kirche.

Im Sommer locken eine Vielzahl von Veranstaltungen auf den Berg zu den Kasematten. Kinder können auf dem neu errichteten Spielplatz toben und auch Hungrige werden fündig. Ein bisschen Abenteuer darf natürlich nicht fehlen, denn Mutige können die Schlossbergrutsche hinunterrutschen. Es handelt sich hierbei um eine 64 m lange Untergrundrutsche. Mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h geht es hinunter. Kurzum, der Schlossberg ist immer einen Ausflug wert.

• Die beste Aussicht der Stadt
• Kultur und Natur auf „höchstem Niveau“
• Ein neuer Spielplatz ist etwas abseits vorhanden

Augarten

(Wielandgasse 43, 8010 Graz) Neben dem Stadtpark gibt es einen weiteren großen öffentlichen Park in Graz. Entlang der Mur erstreckt sich ein weitläufig angelegtes Areal inklusive Spielplatz und Hundeplatz. Neu ist der terrassenartige Sitzbereich mit Zugang zur Mur. Aufpassen, auch wenn es verlockend ist: nicht zum Baden geeignet!

Im Sommer locken viele Veranstaltungen und Konzerte in den Park, der ein riesiger Schmelztiegel der Kulturen ist.

Veranstaltungen im Sommer
• Kindermuseum Frida und Fred in der Nähe
• Fußgängerbrücke auf die andere Mur-Seite
• befindet sich direkt am Radweg

Volksgarten

(Mühlgasse 25, 8020 Graz) Auf der anderen Murseite befindet sich der „kleine Bruder“ vom Stadtpark: der Volksgarten. Der Mühlgang verläuft direkt durch den Park und plätschert vor sich hin zwischen Denkmälern und Bäumen. Ein Fußballfeld, Skaterpark und Spielplatz sind toll für Kinder & Jugendliche zum Toben.
Die erste Friedensstupa Österreichs wurde 1998 dort errichtet und es soll Glück bringen diese im Uhrzeigersinn zu begehen.

• Skaterparadies

Hilmteich & Leechwald

Wandern im herbstlichen Waöd

(Hilmteich, 8010 Graz) Der Hilmteich ist jedem Grazer Bürger ein Begriff. Ein romantisches Areal mit Teich und ehemaligen Schlösschen in einem schön gepflegten Park laden zum Flanieren ein. Perfekt für ein Date mit dem Liebsten oder ein Spaziergang mit den Großeltern. Es liegt direkt an der Straßenbahnhaltestelle und ist leicht erreichbar.

Es gibt sogar ein Kaffeehaus vor Ort. Kleine Kinder erfreuen sich am Spielplatz, große Kinder toben sich im Kletterpark aus oder erwandern den Leechwald direkt dahinter. Im Winter gibt es die Möglichkeit Eis zulaufen.

• Schöner Teich, große Sonnenwiesen für Sonnenanbeter
• Kletterpark
• Leechwald mit Wanderweg bis nach Mariatrost

Naherholungsgebiet Rosenhain

(Rosenhain, 8010 Graz) Es gibt wohl kaum einen ruhigeren Park in Graz und dabei ist dieser Park nur rund 10 Minuten vom Universitätstrubel entfernt. Ein nettes Café am Hang, der Spielplatz in Rufnähe und die atemberaubende Aussicht hat schon viele begeistert.

• Zaungast sein oder gleich selber Mitlaufen beim jährlichen USI-Lauf
• Ruhezone nahe der Universität

Botanischer Garten

Botanische Garten Park
Park vom Botanischen Garten

(Schubertstraße 59, 8010 Graz) Der Botanische Garten ist der ganze Stolz der Universität Graz und ist ganzjährig bei freiem Eintritt tagsüber geöffnet. Freunde der Botanik kommen da ins Staunen. Highlight für Viele ist der jährliche Raritätenflohmarkt, bei dem es viele Pflanzen und Sämereien zu kaufen gibt. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich. Zwischen imposanten Altbauvillen ist der Garten, inklusive Gewächshaus, angelegt.

• für Pflanzenfreunde
• gratis

Park Schloss Eggenberg

(Eggenberger Allee 90, 8020 Graz) Der malerische Park rund um das Schloss Eggenberg, welches noch aus der Barockzeit stammt, ist fast schon kitschig-schön wie im Film. Der Museumsbestand im Schloss gehört übrigens zu den besten Kulturgütern Österreichs. Die gepflegte Parkanlage ist tagsüber begehbar gegen einen kleinen Obolus. In jeder Jahreszeit laufen Pfaue frei herum auf dem Gelände. Deren bunte Federpracht ist toll anzusehen: Nicht erschrecken, wenn ein Pfau seine Federn zu einem Rad auffächert 🙂

• Freilaufende Pfaue über das ganze Jahr
• Spielplatz
• Museum im Schloss für Kulturfreunde

Am Lustbühel

(Lustbühelstraße 28, 8042 Graz) Rund um das Schloss Lustbühel, welches übrigens gar kein Schloss ist, befindet sich ein weitläufiges Areal zum Spazieren und Tiere schauen. Es handelt sich hierbei um das einzige Tier-parkähnliche Gelände am Stadtrand von Graz. Man kann Schafe und Co beobachten, im Wald spazieren oder einfach nur den Spielplatz aufsuchen. Mehr braucht das Kinderherz nicht.

• Gratis Tiere schauen
• Spielplatz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here